Die 5 Schritte …

… zur Teilnahme am Rehasport:

1. Chronische Beschwerden
Wenn  körperliche Beschwerden vorhanden sind, kann Ihnen Ihr Arzt eine Verordnung       über Rehasport ausstellen.

2. Arztbesuch
Wenn ihr Arzt den Rehasport befürwortet, stellt er Ihnen die Verordnung 56 dafür aus.
Sein Heilmittelbudget wird dadurch nicht belastet.

3. Verordnung über Rehasport
Diese Verordnung 56 muss vor der Teilnahme am Rehasport von Ihrer Krankenkasse       genehmigt werden!

4. Terminvereinbarung
Wenn die Verordnung durch Ihre Krankenkasse vorliegt, vereinbaren Sie bitte einen           Gesprächstermin beim Rehasportplus e.V. Hier erfahren Sie dann die Termine, wann         Rehasport angeboten wird.

5. Teilnahme am Rehasport
Mitmachen kann jeder, egal ob gesetzlich oder privat versichert. Auch wer keine                 Verordnung hat, kann am Rehasport teilnehmen!

 

RehasportplusPUNKTE bei uns:

  • Feste Gruppentermine
  • Max. 15 Teilnehmer
  • Zertifizierte Übungsleiter
  • Vorgegebene Kurszeiten

Sport und Rehatraining vom Arzt verordnet und von der Kasse bezahlt!

Rehasport kann helfen bei:

  • Beschwerden der Wirbelsäule
  • Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Beschwerden in Beinen und Armen
  • Bei Rheuma
  • Bei Diabetes mellitus
  • Bei Haltungsschäden und -schwächen
  • Nach Krebserkrankungen